News

Landesregierung weist an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz die dritte Pufferzone für ein Wolfsgebiet aus
2019-04-08 12:45:21
Nach den Pufferzonen um die NRW-Wolfsgebiete "Schermbeck" und "Senne" wird nun eine dritte, ebenfalls großzügig dimensionierte Pufferzone eingerichtet, sie befindet sich an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz und umfasst Teile der Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe sowie dem Oberbergischer Kreis und dem Rhein-Sieg-Kreis. ...mehr lesen
Treffen am Osterfeuer Samstag, 20.04.19 in der Schäferei Hibbeln, Dortmund
2019-04-08 10:42:46
Am Samstag, 20.04.19 lädt der Bezirksvorsitzende des Ruhrgebietes Bernd Hibbeln alle Interessierten zum alljährlichen Treffen am Osterfeuer ein. ...mehr lesen
Düsser Infotag zum Herdenschutz - Wie schütze ich meine Schafe und Ziegen?
2019-04-04 14:09:49
Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und der Schafzuchtverband NRW laden am 25. Mai 2019 interessierte Schaf- und Ziegenhalter zu dem Informationstag „Zaunbau im Wolfsgebiet - Wie schütze ich meine Schafe und Ziegen?“ in das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse ein. ...mehr lesen
Bergischer Schäfertag in Lindlar
2019-04-04 13:58:01
Am 12.05.2019 findet in Lindlar eine Kreisbockschau des Oberbergischen Kreises im Rahmen des Bergischen Schäfertags statt. ...mehr lesen
Wolf auf der Autobahn A2 bei Porta Westfalica verendet aufgefunden
2019-04-03 13:34:08
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz bestätigt den Fund eines toten Wolfs auf der Autobahn A2 bei Porta Westfalica. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

ÖVF-Zwischenfrucht zur Futternutzung freigegeben
Neben der bereits freigegebenen Futternutzung von Brachen, die als Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) beantragt wurden, ist ab sofort auch landesweit die Futternutzung von Zwischenfrucht- und Untersaatflächen, die als ÖVF erbracht werden, möglich. Somit können ab diese Flächen mittels einer Schnittnutzung oder einer Beweidung genutzt werden.

...mehr lesen