News

aktuelle Informationen zur Corona-Lage
2020-03-16 10:15:28
Aufgrund des Grundsatzerlasses der Landesregierungen sind Weiterbildungsveranstaltungen, Meetings, Dienstfahrten etc. auf ein dringliches Minimum zu reduzieren.
Diese Vorgaben gelten vorerst bis 19.04.2020. Alle geplanten Veranstaltungen in diesem Zeitraum sind unverzüglich abzusagen. Nicht zwingend notwendige Sozialkontakte sind zu vermeiden.

Die angemeldeten Teilnehmer zu geplanten Veranstaltungen werden gesondert informiert.

Aktuell planen wir die Frühjahrsauktion und die später stattfindenden Veranstaltungen normal weiter.
Wir werden uns sofort mit weiteren Informationen an Sie wenden, wenn es neue Entwicklungen dazu gibt. ...mehr lesen
Absage bzw. Verschiebung des Grundlehrgangs Teil 6, 18.03.2020
2020-03-16 09:49:34
Liebe Mitglieder und Teilnehmer,
aufgrund der durch die Landesregierung beschlossenen Maßnahmen, sind wir verpflichtet den Lehrgang Teil 6 am 18.03.2020 abzusagen bzw. auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Die ausstehenden Sachkundeprüfungen werden hoffentlich im Laufe des Jahres nachgeholt werden können.

Bleiben Sie gesund und munter.

Wir werden Sie alle über einen Ersatztermin informieren, sobald sich die Lage beruhigt hat. ...mehr lesen
Absage Herdenschutzhundeprüfung Hamm am 22.03.2020
2020-03-13 09:09:38
Um der Verbreitung des Coronavirus nicht unnötig Vorschub zu leisten, wird die öffentliche Elite-Prüfung von Herdenschutzhunden am 22.3.2020 in Hamm auf ein bislang unbekanntes Datum verschoben. ...mehr lesen
Wolfsnachweis im Kreis Kleve
2020-03-12 15:03:30
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Wolfsgebiet Schermbeck. Am 27. Februar 2020 gelang es einer Beobachterin, Aufnahmen eines Wolfes in Rees (Kreis Kleve) zu machen. ...mehr lesen
Wölfin "Gloria" (GW954f) im Wolfsgebiet Schermbeck bleibt vorerst weiter unter Beobachtung
2020-03-09 13:08:33
Nach eingehender Prüfung beabsichtigt der Kreis Wesel in Übereinstimmung mit dem Umweltministerium keine Entnahme der Wölfin GW954f

Nach eingehender Prüfung kommt der Kreis Wesel in Übereinstimmung mit dem Umweltministerium zu der Einschätzung, dem Antrag auf Entnahme und Vergrämung der als "Gloria" bekannten Wölfin mit der offiziellen Kennung GW954f zum jetzigen Zeitpunkt nicht stattzugeben. Dieser Einschätzung ist eine intensive Überprüfung durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) zu den Umständen der zurückliegenden Nutztierverluste unter Beteiligung der Wölfin im Wolfsgebiet Schermbeck vorausgegangen. Der Kreis Wesel ist die zuständige Naturschutzbehörde für das Wolfsgebiet Schermbeck. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

ÖVF-Zwischenfrucht zur Futternutzung freigegeben
Neben der bereits freigegebenen Futternutzung von Brachen, die als Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) beantragt wurden, ist ab sofort auch landesweit die Futternutzung von Zwischenfrucht- und Untersaatflächen, die als ÖVF erbracht werden, möglich. Somit können ab diese Flächen mittels einer Schnittnutzung oder einer Beweidung genutzt werden.

...mehr lesen