News

Super-Angebot im Bereich der Schafgesundheit für Verbandsmitglieder
2008-08-20 14:01:36
Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen und dem Schafgesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer NRW in Verbindung mit der Tierseuchenkasse des Landes NRW macht es möglich: Mitgliedern des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen steht ein besonderes Beratungs- und Betreuungsangebot im Bereich der vorbeugenden Krankheitsbekämpfung zur Vergügung.

Mit Dr. Wilfried Adams steht den organisierten Schafhaltern ein erfahrener Tierarzt des Schafgesundheitsdienstes als Ansprechpartner zur Verfügung, der sich schon seit vielen Jahren gerade auf dem Gebiet der vorbeugenden Krankheitsbekämpfung von Schafen einen Namen gemacht hat. Im Vordergrund der Arbeit von Dr. Adams steht nicht die Therapie von Krankheiten - dies ist dem Hoftierarzt vorbehalten - sondern die Analyse von Herdenproblemen und die Beratung im Rahmen der Sanierung.

Im Internen Bereich dieser Homepage können sich Mitglieder des SZV-NRW unter der neu gestalteten Rubrik "Schafgesundheit" informieren, was ihnen aufgrund ihrer Mitgliedschaft im Verband für Möglichkeiten offen stehen. Der Interne Bereich der Homepage steht allen Mitgliedern nach der Registrierung und dem Login zur Verfügung.

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen