News

Bundesweiter Workshop 2019 - Quo vadis Deutsches Lammfleisch?
2019-04-17 14:02:08
Die Wirtschaftsvereinigung Deutsches Lammfleisch (WDL), getragen von den gewerblichen Lammfleischvermarktern und der VDL mit seinen Mitgliedsverbänden lädt Sie, Ihre Mitglieder und alle Interessierten ganz herzlich zu o.g. Veranstaltung am 20. Mai und 21. Mai 2019 in Triesdorf/Bayern ein.

Unter dem Titel des Workshops „Quo vadis Deutsches Lammfleisch? - Zukunftsfähige Vermarktungsstrategien“ werden an beiden Tagen der deutsche Lammfleischmarkt, dessen Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven und Lösungsansätze im Mittelpunkt stehen. Dabei wird auch über den Tellerrand hinaus in andere EU-Mitgliedsländer geschaut.

Bitte beachten Sie die Anmeldefrist bis 12. Mai 2019. Da die Platzkapazitäten begrenzt sind, empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Die WDL hofft natürlich auch, dass viele Vertreter der VDL und seiner Mitgliedsverbände teilnehmen werden.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 70 E (inklusive Bewirtung an beiden
Tagen).

Bundesweiter Workshop 2019
Quo vadis Deutsches Lammfleisch?
Zukunftsfähige Vermarktungsstrategien
20./21. Mai 2019
Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf
Altes Reithaus, Markgrafenstraße 3,
91746 Weidenbach
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen