News

Baugenehmigungen für Schafställe und -Unterstände
2008-04-08 16:35:23
Wer Schafe hält, kommt über kurz oder lang nicht umhin, einen Schafstall oder zumindest einen Weideunterstand zu errichten, um den Ansprüchen der Tiere an den Schutz vor Witterungseinflüssen gerecht zu werden. In der Regel muss dafür eine Baugenehmigung beantragt werden. Diese zu erhalten ist allerdings nicht ganz einfach.

Wir haben ein Merkblatt entworfen, welches die wesentlichen Voraussetzungen erläutert, wann ein Gebäude im Außenbereich ohne Genehmigung errichtet werden kann und wann eine Baugenehmigung erteilt werden kann. Registrierte Mitglieder können ab sofort dieses Merkblatt vom internen Bereich unserer Homepage herunterladen.

In der Regel muss der Bauwillige für die Baugenehmigung eine Wirtschaftlichkeitsberechnung für seine Schafhaltung einreichen, um nachzuweisen, dass er die Schafhaltung nicht nur aus Liebhaberei betreibt. Die Fachberater unseres Verbandes erstellen solche Gutachten. Sprechen Sie uns an!
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Pressemitteilung: Schaftage NRW
Am 21. und 22. August kommen Schafzüchter aus ganz Deutschland zum diesjährigen Veranstaltungshöhepunkt des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zum Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen, um sich über Schafhaltung zu informieren, Zuchttiere zu kaufen und Erfahrungen auszutauschen. Diese Schaftage wenden sich nicht nur an das Fachpublikum, auch Besucher, die keine Schafe halten, sind herzlich willkommen. Verschiedene Wett-bewerbe und eine vielfältige Ausstellung runden die Veranstaltung ab. Der Eintritt ist frei.

...mehr lesen