News

VDL berichtet über Entwicklungen in der Impfdiskussion gegen BT
2008-02-18 15:29:26
In einem Rundschreiben berichtet die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände über den Sachstand zur Blauzungenkrankheit, da es derzeit Irritationen darüber gibt, dass es zu Verzögerungen bei der Versorgung der deutschen Schafhalter mit Impfstoff kommen könnte.

Den Wortlaut des Rundschreibens können registrierte Mitglieder des Schafzuchtverbandes in Internen Bereich nachlesen. Darüber hinaus wurde der Impfplan der Bundesrepublik Deutschland, welcher der Europäischen Kommission übermittelt worden ist, zum Download bereit gestellt.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Junger Wolf aus Sachsen-Anhalt im Kreis Minden-Lübbecke nachgewiesen
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Kreis Minden-Lübbecke. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf am 13. November 2019 in der Gemeinde Porta Westfalica ein Schaf getötet hatte. Der Tierhalter wurde über das Ergebnis informiert. In Nordrhein-Westfalen werden auf der gesamten Landesfläche Haus- und Nutztierrisse entschädigt, bei denen der Wolf als Verursacher nachgewiesen wurde.

...mehr lesen