News

Jetzt doch Auktion am 21. August 2014 in Haus Düsse
2014-08-08 13:20:36
Ursprünglich sollte die Auktion von Zuchtschafen am 21. August 2014 in Haus Düsse (2. Tag der NRW Schaftage, Rassen aus Betrieben ohne Maedisanierung) abgesagt werden, durch eine Nachmeldung wird es jedoch nun um 15.00 Uhr doch eine Versteigerung geben.

Die Regel, die der Vorstand der Schafzüchtervereinigung vor einigen Jahren beschlossen hat, sieht vor, dass eine Auktion von Wirtschaftsrassen (Fleischschafe, Milchschafe und Merinoschafe) dann abgesagt wird, wenn die Anmeldungen nicht mindestens 20 Zuchtschafe umfassen. Mit 19 Anmeldungen war diese Schallgrenze knapp unterschritten, so dass allgemein verbreitet wurde, dass keine Auktion am 21. August stattfindet, sondern dass alle Zuchtschafe an diesem Tag zum freien Verkauf stehen.

Die Nachmeldung eines Tieres hat nun dazu geführt, dass auf Wunsch der Züchter eine Versteigerung stattfinden soll. Also: Alle Kaufinteressenten und Besucher des 2. Tages der Schaftage können sich auf eine Versteigerung der Zuchttiere der Rassen Shropshire, Suffolk und Wiltshire Horn freuen. Die Zuchtschafe der Landschafrassen stehen wie angekündigt an diesem Tag nach der Prämierung zum freihändigen Verkauf.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen