News

Tierseuchenkasse NRW beschließt für 2012 Beitragsaussetzung
2012-03-23 13:46:36
Der Verwaltungsrat der Tierseuchenkasse hat in seiner März-Sitzung auf Antrag des Vorsitzenden des Schafzuchtverbandes NRW vor dem Hintergrund der Belastungen der Schafhalter durch das Schmallenberg-Virus beschlossen, den Beitrag für Schafhalter im Jahr 2012 auszusetzen.

Dies ist angesichts der gut gefüllten Schafkasse zu verantworten. Der Beschluss steht noch unter dem Vorbehalt einer rechtlichen Prüfung und der Genehmigung durch das Land NRW. Unabhängig davon gehen die Bemühungen des Schafzuchtverbandes um eine Beihilfe für die besonders betroffenen Schafhalter weiter.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen