News

Schafzuchtverband NRW für finanzielle Unterstützung bei Schmallenberg-Virus
2012-01-31 09:07:36
Der Vorstand des Schafzuchtverbandes NRW hat sich in einer Sondersitzung am 25. Januar intensiv mit den Folgen der neuen Viruskrankheit auseinandergesetzt und spricht sich angesichts der teilweise großen Schädenfür eine finanzielle Unterstützung der betroffenen Schafhalter durch das Land NRW und die Tierseuchenkassen aus.

Am 6. Februar findet in Münster ein Fachgespräch zum Schmallenbergvirus statt, das dem Informationsaustausch zwischen dem Land und den NRW-Kommungen, dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Tiergesundheit (Laves), dem Friedrich-Löffler-Institut und den zuständigen Behörden in den Niederlanden dienen soll. Bei diesem Fachgespräch wird auch den betroffenen Verbänden die Gelegenheit gegeben, Statements abzugeben, über die dann anschließend diskutiert werden soll. Bei dieser Gelegenheit wird sich der Vorsitzende des Schafzuchtverbandes NRW, Burkhard Schmücker, für eine Beihilfe für betroffene Schafhalter einsetzen.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Pressemitteilung: Schaftage NRW
Am 21. und 22. August kommen Schafzüchter aus ganz Deutschland zum diesjährigen Veranstaltungshöhepunkt des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zum Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen, um sich über Schafhaltung zu informieren, Zuchttiere zu kaufen und Erfahrungen auszutauschen. Diese Schaftage wenden sich nicht nur an das Fachpublikum, auch Besucher, die keine Schafe halten, sind herzlich willkommen. Verschiedene Wett-bewerbe und eine vielfältige Ausstellung runden die Veranstaltung ab. Der Eintritt ist frei.

...mehr lesen