News

Vorrang von Schafen und Ziegen bei der Impfung 2008 gegen Blauzungenkrankheit
2007-12-14 13:42:19
Am 12. Dezember hatte das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Schaf-, Ziegen und Rinderzuchtverbände zu einem Informationsaustausch zum Thema Blauzungenkrankheit nach Bonn eingeladen. Bei diesem Gespräch wurde deutlich, dass Konsens zwischen Bund und Ländern besteht, dass im Jahr 2008 möglichst flächendeckend gegen die Krankheit geimpft werden soll. Wenn es zu anfänglichen Engpässen bei der Versorgung mit Impfstoff kommen sollte, werden zunächst alle Schafe und Ziegen geimpft.

Weitere Informationen über das Gespräch im Ministerium erhalten registrierte Nutzer im Internen Bereich auf der Seite "Blauzungenkrankheit"
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen