News

BMELV beantwortet Fragen zur Viehverkehrsverordnung
2010-02-08 13:38:39
Zwar sind die Änderungen der Viehverkehrsverordnung noch nicht beschlossen, aber bereits im Vorfeld hatte der Entwurf der Änderungsverordnung so manche Frage aufgeworfen, wie die Formulierungen der für den Bereich Schafhaltung relevanten Paragrafen der Verordnung zu interpretieren sind.

Diese Fragen wurden nun vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) in Abstimmung mit den für das Veterinärwesen zuständigen Obersten Landesbehörden beantwortet und der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) zugeleitet - ein wichtiger Beitrag zur Rechtssicherheit, sollte die Viehverkehrsverordnung in der als Entwurf vorliegenden Form am 12. Februar 2010 von Bundesrat verabschiedet werden.

Die Schafzüchtervereinigung NRW hat die Antworten kurzfristig in ihre Broschüre "Kennzeichnung und Registrierung von Schafen " eingearbeitet, die von Mitgliedern des Schafzuchtverbandes NRW bei der Geschäftsstelle der Schafzüchtervereinigung zum Selbstkostenpreis von 5,- € einschl. Versandkosten angefordert werden kann. Registrierte Mitglieder des Schafzuchtverbandes NRW können diese Broschüre auch kostenlos unter "Downloads" im Internen Bereich dieser Homepage herunterladen.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Pressemitteilung: Schaftage NRW
Am 21. und 22. August kommen Schafzüchter aus ganz Deutschland zum diesjährigen Veranstaltungshöhepunkt des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zum Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen, um sich über Schafhaltung zu informieren, Zuchttiere zu kaufen und Erfahrungen auszutauschen. Diese Schaftage wenden sich nicht nur an das Fachpublikum, auch Besucher, die keine Schafe halten, sind herzlich willkommen. Verschiedene Wett-bewerbe und eine vielfältige Ausstellung runden die Veranstaltung ab. Der Eintritt ist frei.

...mehr lesen