News

Landwirtschaftsverbände unterstützen Schafhalter beim Kampf gegen EU-Kennzeichnungs-Verordnung
2009-06-02 13:26:33
Sowohl der Deutsche Bauernverband als auch die beiden Landwirtschaftsverbände in NRW haben sich in entsprechenden Entschließungen gegen die verpflichtende Einführung der elektronischen Kennzeichnung bei Schafen ab 01.01.2010 gewandt. Der Schafzuchtverband NRW hatte sich bereits mehrfach sowohl schriftlich als auch im Gespräch mit Minister Uhlenberg gegen dieses bürokratische Monster gewandt, bislang aber ohne Erfolg.

Auf Initiative der VDL hat sich der Deutsche Bauernverband mit einer Entschließung noch einmal an Bundesministerin Aigner gewandt, um sie davon zu überzeugen, dass dieses Kennzeichnungssystem unangemessen ist und nicht dem Verbraucherschutz dient. Es ignoriert Forderungen des Tierschutzes und führt zu einer weiteren Ausuferung der Bürokratie im Schafbereich.

In die gleiche Kerbe schlägt das gemeinesame Schreiben der beiden Landwirtschaftsverbände Nordrhein-Westfalens an Minister Uhlenberg. Die beiden Texte können durch den Klick auf folgenden Link heruntergeladen werden.

Entschließung des Deutschen Bauernverbandes und Schreiben der NRW-Landwirtschaftsverbände zur EU-Kennzeichnungsverordnung bei Schafen (166 KB)

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Junger Wolf aus Sachsen-Anhalt im Kreis Minden-Lübbecke nachgewiesen
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Kreis Minden-Lübbecke. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf am 13. November 2019 in der Gemeinde Porta Westfalica ein Schaf getötet hatte. Der Tierhalter wurde über das Ergebnis informiert. In Nordrhein-Westfalen werden auf der gesamten Landesfläche Haus- und Nutztierrisse entschädigt, bei denen der Wolf als Verursacher nachgewiesen wurde.

...mehr lesen