News

Förderung der Umweltbildung und der Erhaltung der Kulturlandschaft - Vereinbarung des Kreises Höxter mit heimischen Schafthaltern
2009-02-12 09:18:29
Der Kreis Höxter – vertreten durch Landrat Hubertus Backhaus – hat mit schafhaltenden Betrieben folgende Vereinbarung getroffen:

Schafhaltende Betriebe erhalten in 2009 eine Entschädigung in Höhe von 5 € je Muttertier, sofern sie nachfolgende Bedingungen erfüllen:
> Ganzjährige Betriebsbesichtigung durch Kindergartengruppen und Schulklassen im Rahmen der Umweltbildung
> Betriebssitz im Kreis Höxter
> Umfang der Schafhaltung mindestens 150 Mutterschafe zuzüglich Nachzucht
> Beweidung überwiegend im Kreisgebiet in Hüte- oder groß-flächiger Koppelhaltung
> Keine Verstöße gegen veterinärrechtliche Bestimmungen in den letzten 12 Monaten

Die Förderung unterliegt der De-minimis-Beihilfen Regelung der EG. Der Subventionswert aller De-minimis-Beihilfen des Zuwendungsempfängers darf im laufenden und in den zwei zurückliegenden Kalenderjahren den Wert von 7.500 € nicht überschreiten. Sofern durch den Kreistag des Kreises Höxter künftig Haushaltsmittel bereitgestellt werden, ist eine Verlängerung der Vereinbarung möglich. Mit der Unterstützung der Schafthaltung und der Förderung der Umweltbildung von Kindern leistet der Kreis Höxter einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Kulturlandschaft! Nach den Kreisen Paderborn und Soest gehört der Kreis Höxter zu den drei schafstärksten Kreisen im Land Nordrhein-Westfalen. (Foto: Herde von Karl-Heinz Emmerich, Warburg-Dössel)

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Pressemitteilung: Schaftage NRW
Am 21. und 22. August kommen Schafzüchter aus ganz Deutschland zum diesjährigen Veranstaltungshöhepunkt des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zum Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen, um sich über Schafhaltung zu informieren, Zuchttiere zu kaufen und Erfahrungen auszutauschen. Diese Schaftage wenden sich nicht nur an das Fachpublikum, auch Besucher, die keine Schafe halten, sind herzlich willkommen. Verschiedene Wett-bewerbe und eine vielfältige Ausstellung runden die Veranstaltung ab. Der Eintritt ist frei.

...mehr lesen