News

Schulungsseminar zur EU-Zulassung von Schlachtbetrieben
2009-02-10 09:36:26
Viele Schafhalter in Nordrhein-Westfalen betreiben mit Genehmigung der Veterinärbehörden eine eigene Schlachtung von Lämmern und Schafen, um den Bedarf der moslemischen Mitbürger an frischem Lamm- und Schaffleisch zu decken. Aufgrund neuer EU-Verordnungen und daraus abgeleiteten Bundesverordnungen ist dies nur noch maximal bis zum 31.12.2009 ohne EU-Zulassung möglich.

Schafhalter, die auch über den 31.12.2009 hinaus weiterhin Schafe schlachten wollen, sollten diese EU-Zulassung baldmöglichst beim zuständigen Veterinäramt beantragen, da im Laufe des Jahres mit einem erheblichen Antragsstau zu rechnen ist.

Wie ein solcher Antrag zu stellen ist und welche Anforderungen erfüllt werden müssen, ist Gegenstand eines Seminars, welches die Landwirtschaftskammer NRW am 19. März 2009 in Unna speziell für Betriebe anbietet, die Schafe schlachten.

Nähere Informationen zu diesem Seminar sind unter dem Register "Lehrgänge - Einmalige Speziallehrgänge" zu finden. Die Anmeldung zu dem Seminar kann telefonisch in der Geschäftsstelle des Schafzuchtverbandes, schriftlich an die Geschäfsstelle oder per Email erfolgen.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Pressemitteilung: Schaftage NRW
Am 21. und 22. August kommen Schafzüchter aus ganz Deutschland zum diesjährigen Veranstaltungshöhepunkt des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zum Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen, um sich über Schafhaltung zu informieren, Zuchttiere zu kaufen und Erfahrungen auszutauschen. Diese Schaftage wenden sich nicht nur an das Fachpublikum, auch Besucher, die keine Schafe halten, sind herzlich willkommen. Verschiedene Wett-bewerbe und eine vielfältige Ausstellung runden die Veranstaltung ab. Der Eintritt ist frei.

...mehr lesen